DFB-Pokal-Wolfsburg-weiter,-Aus-fuer-KSC

DFB-Pokal: Wolfsburg weiter, Aus für KSC

Dank Torjäger Grafite und gütiger Mithilfe der gegnerischen Abwehr darf der VfL Wolfsburg weiter vom ersten DFB-Pokalsieg der Klub-Geschichte träumen. Grafite (58./86.,Handelfmeter/90. Minute), Hansa Rostocks Verteidiger Kai Bülow (65.) und Christian Gentner (79.) sorgten mit ihren Toren für den verdienten 5:1 (0:0)-Erfolg der Wolfsburger, die damit wie in den vergangenen beiden Jahren im lukrativen nationalen Cup-Wettbewerb ins Viertelfinale einzogen. Vor 12 546 Zuschauern in der Volkswagen-Arena musste der Favorit nach dem Gegentor durch Mario Fillinger (68.) für den Zweitligisten aus Rostock kurz um das Weiterkommen bangen.

Auch Zweitligist Wehen Wiesbaden steht im Pokal-Viertelfinale. Die Hessen setzten sich beim Bundesligisten Karlsruher SC überraschend mit 1:0 durch. Das Goldene Tor gelang König.


*Name:
*Email:
*Kommentar:
Spamschutz:


Ähnliche News