Ecclestone-rettet-Williams

Ecclestone rettet Williams

Viel hat offenbar nicht gefehlt, dann hätte der deutsche Formel-1-Star Nico Rosberg über Nacht auf der Straße gestanden. Nach einem Bericht der Financial Times soll Rosbergs Arbeitgeber Williams in den vergangenen beiden Jahren mehr als 50 Millionen Euro Verlust gemacht haben. Nach dem Ausstieg von Honda wegen der weltweiten Finanzkrise sprang Formel-1-Boss Bernie Ecclestone nun höchstpersönlich in die Bresche. Der 78-Jährige öffnete seine Privatschatulle und rettete den Rennstall von Sir Frank Williams mit einem Vorschuss aus seinem Einnahmetopf in Höhe von 15 Millionen Euro vor dem drohenden Aus. Damit ist der Rennbetrieb für 2009 und 2010 gesichert. Es handele sich laut Ecclestone nur um eine Vorauszahlung, um einem Team aus einer Notsituation zu helfen.


*Name:
*Email:
*Kommentar:
Spamschutz:


Ähnliche News