Trotz-Verbot-Ex-Senator-Kusch-fuehrt-Warteliste-fuer-Sterbewillige

Obwohl es ihm bereits gerichtlich verboten wurde, will der ehemalige Hamburger Justizsenator Roger Kusch erneut Sterbehilfe leisten. Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung hat Kusch zwei weiteren Menschen beim Selbstmord geholfen und führt eine Warteliste. Wer Kusch engagieren will, muss einem Verein beitreten.

*Name:
*Email:
*Kommentar:
Spamschutz:


Ähnliche News