Acting-Art-of-Memory

Change.org-Maxim-Kino-Aufruf-2016
Change.org-Maxim-Kino-Aufruf-2016 Aufruf zur Unterstuetzung für das Maxim-Kino in Neuhausen! Wir haben in unserer Gesellschaft nur noch Terrorismusxperten, Finanzexperten, Kulturexperten, Filmexperten, Sigi Daiber ist kein Experte auch kein Kinoexperte ab dafür ein Kino-Philosoph der Extraklasse, der die Muenchner Kinogeschichte als Kinobetreiber wie kein anderer mitgepraegt hat, dem der Film und Kino wichtiger ist als der Profit, darum verdient er unseren Respekt und unsere Unterstuetzung. Damit das Kino unter den jungen Cineasten weiter geführt werden kann! \"Kultur darf kein Luxus sein und das MAXIM hat es nicht verdient sang- und klanglos von der Bildflaeche zu verschwinden.\" Ein Unterstuetzerkreis aus Freunden des MAXIM will das Kino mit frischem Wind weiter betreiben und in die Zukunft fuehren, geben wir Ihnen eine Chance! Wir muessen uns auch gegen den Ausverkauf unserer Staedte wehren! Von der Politik fordern wir, die Immobilienwirtschaft in ihre Schranken zu weisen und sie zu sozialem Handeln zu bewegen. Stadtentwicklung muss in der Hand der Gesellschaft liegen! Dafuer wir um Unterstuetzung gebeten! Damit MAXIM bleibt! Kultur bleibt! Kino bleibt! Wir bleiben alle! Wir sind die Stadt! Hier geht es zur Petition: https://www.change.org/p/erhalt-des-maxim-kino-m%C3%BCnchen Redaktion:Acting-Art-of-Memory Sprecherin: Felicitas Hübner Interview: Dieter M. Knesebeck

Change.org-Maxim-Kino-Aufruf-2016
Change.org-Maxim-Kino-Aufruf-2016 Aufruf zur Unterstuetzung für das Maxim-Kino in Neuhausen! Wir haben in unserer Gesellschaft nur noch Terrorismusxperten, Finanzexperten, Kulturexperten, Filmexperten, Sigi Daiber ist kein Experte auch kein Kinoexperte ab dafür ein Kino-Philosoph der Extraklasse, der die Muenchner Kinogeschichte als Kinobetreiber wie kein anderer mitgepraegt hat, dem der Film und Kino wichtiger ist als der Profit, darum verdient er unseren Respekt und unsere Unterstuetzung. Damit das Kino unter den jungen Cineasten weiter geführt werden kann! \"Kultur darf kein Luxus sein und das MAXIM hat es nicht verdient sang- und klanglos von der Bildflaeche zu verschwinden.\" Ein Unterstuetzerkreis aus Freunden des MAXIM will das Kino mit frischem Wind weiter betreiben und in die Zukunft fuehren, geben wir Ihnen eine Chance! Wir muessen uns auch gegen den Ausverkauf unserer Staedte wehren! Von der Politik fordern wir, die Immobilienwirtschaft in ihre Schranken zu weisen und sie zu sozialem Handeln zu bewegen. Stadtentwicklung muss in der Hand der Gesellschaft liegen! Dafuer wir um Unterstuetzung gebeten! Damit MAXIM bleibt! Kultur bleibt! Kino bleibt! Wir bleiben alle! Wir sind die Stadt! Hier geht es zur Petition: https://www.change.org/p/erhalt-des-maxim-kino-m%C3%BCnchen Redaktion:Acting-Art-of-Memory Sprecherin: Felicitas Hübner Interview: Dieter M. Knesebeck

Stolpersteine- Aktion-Koenigsplatz-Muenchen-9.6.2015
Bis jetzt darf in Muenchen nicht gestolpert werden! Lange weiße Bahnen auf dem Koenigsplatz. Bis jetzt ist es verboten Stolpersteine auf oeffentlichen Grund zu verlegen, die an die Opfer des Holocaust erinnern soll. Die Initiative ?Stolpersteine für Muenchen? veranstalteten am Dienstag den 6. Juni 2015 einen so genanntes ?Rollout?, mit ueber 80.000 Unterschriften auf Papierrollen. Diese Menschen unterstuetzen mit ihrer Unterschrift die ?Initiative Stolpersteine fuer Muenchen?, das Kunst-Projekt des Koelner Kuenstlers Gunter Demnig, dass in Muenchen wie schon in anderen Staedten Deutschlands und Europa schon geschieht. Die Namen von Nazi-Opfern werden in Messingplatten eingraviert und dann ins Straßenpflaster eingelassen, so sollen die Passanten auf das Schicksal der Ermordeten aufmerksam gemacht. Am Dienstag wurden die Unterschriften der Online-Petition dem Muennchner Oberbuergermeister Reiter (SPD) ueberreicht.

Niemals Vergessen-Sinti und Roma


Filmfest Muenchen-2014-Klaus Lemke
Filmfest Muenchen 2014 Klaus Lemke Gasteig in der Black Box Filmmakers Live: Klaus Lemke Moderation: Christoph Groener

Codes für deine Homepage