Yoopress - Wine Media Portal

Bundesministerin Dr. Schavan informierte sich am Campus Geisenheim
Dr. Annette Schawan umrahmen u.a. , Klaus-Peter Willsch MdB, Prof. Dr. Hans Reiner Schultz, Prof. Dr. Detlav Reymann, Prof. Dr. Otmar Löhnertz DEUTSCHLAND (Geisenheim) - Die Bundesministerin für Forschung und Bildung, Dr. Annette Schavan, kam auf Einladung von Klaus-Peter Willsch (MdB Rheingau-Taunus-Kreis), um sich ein Bild vom Leistungsspektrum am Campus Geisenheim zu machen. Mit einem anschließenden Besuch der Firma Erbslöh Geisenheim AG vervollständigte die Ministerin ihr Bild, dass in Geisenheim Forschung und Lehre mit der Innovationskraft der Wirtschaft vorbildlich verzahnt sind.

Importpreise so stark gesunken wie seit über 20 Jahren nicht mehr
Energie- und Lebensmittelpreise sinken weiter WIESBADEN, 26. August (AFP) - Die Importpreise sind in Deutschland so stark gesunken wie seit 22 Jahren nicht mehr. Die deutschen Unternehmen zahlten für Waren aus dem Ausland im Juli 12,6 Prozent weniger als noch ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte. Dies sei der höchste Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat seit Februar 1987, als das Minus ebenfalls 12,6 Prozent betragen hatte.

Älteste Weingütervereinigung der Welt feiert 2010 den 100. Geburtstag
100 Jahre beste Weine aus besten Lagen von kreativen Winzern DEUTSCHLAND (Gau-Algesheim) - ?100 Jahre beste Weine aus besten Lagen von kreativen Winzern?; unter dieses Motto stellen die VDP. Die Prädikatsweingüter, ihre Geburtstagsfeierlichkeiten im Jahr 2010. Der VDP, die älteste Weingütervereinigung der Welt, gegründet 1910, hat ein Jahrhundertlang das Dreieck von Erzeuger, Lage und Qualität gepflegt und damit Meilensteine (Maßstäbe) in der deutschen Weinkultur gesetzt. Mit einem Feuerwerk an Aktivitäten feiern die 200 Mitgliedsgüter das Jubiläum in den Weinregionen, bei den Gütern, in ganz Deutschland und überall wo deutscher Spitzenwein zu Hause ist. Ein Ausblick auf das Geburtstagsprogramm ist auf der Webseite www.vdp.de publiziert und wird dort kontinuierlich fortgeschrieben. ?Im Jahr 100 seines Bestehens hat unser Verband bei Weinliebhabern und in der Weinwelt gleichermaßen eine enorme Anerkennung erreicht, Das Image deutscher Weine und die Qualitätsaussage von Spitzenlagen knüpfen heute wieder an die Glanzzeiten des deutschen Weines vor 100 Jahren an. Genau das wollen wir mit einem breiten Spektrum an Geburtstagaktivitäten im Jahr 2010 feiern: ob WeinBergLeuchten ode Ball des Weines, ob Weinbörse oder VDP-Weinwoche - ein ganzes Jahr lang,? äußert sich Steffen Christmann, Präsident der Prädikatsweingüter Deutschlands zu den Plänen. (aw-yoopress)

WEINELF besiegt die Spvgg Sonnenberg mit Pascal Sohns als dreifacher Torschütze
WEINELF-Neuzugang Pascal Sohns vom Weingut Sohns im Rheingau gelang ein Hattrick ? Bravo! DEUTSCHLAND (Wiesbaden) - Gleich zu Beginn der Jubiläumswoche der Spvgg Sonnenberg, die in dieser Woche ihr 90jähriges Bestehen feiert, hatte die WEINELF Deutschland Ihren Auftritt im Wiesbadener Stadtteil. Auf dem Kunstrasenplatz am ?Spitzkippel? besiegte man die bis dahin 2009 ungeschlagenen Alten Herren der Spvgg knapp mit 3:2 (0:1). Trotz einiger guter Chancen in der ersten Halbzeit gelang es der WEINELF nicht, den Ball über die gegnerische Torlinie zu bringen. Stattdessen nutzen die die Gastgeber eine ihrer Chancen zum 1:0.

Rucola-Bauern trotz steigender Nachfrage weiterhin besorgt
Die neu gegründete "Interessengemeinschaft Rucola-Anbauer Pfalz" will mit der Internetseite www.ig-qualitaetsrucola-pfalz.de auf Anfragen und Ängste der Verbraucher reagieren DEUTSCHLAND (Neustadt / Weinstrasse) - Der Fund einer Giftpflanze in Rucola macht den Landwirten weiter zu schaffen. Obwohl die Supermarktketten den Salat seit dieser Woche wieder verkauften, bangten die Rucola-Bauern weiter um ihre Existenz, sagte der Sprecher einer Bauerninitiative am Dienstag der Presse. Die sechs Bauern in Rheinland-Pfalz, die etwa die Hälfte des bundesweiten angebauten Rucola produzieren, bezifferten den Schaden auf bislang rund 1,1 Millionen Euro. "Die Nachfrage setzt nur zögerlich ein", sagte der Sprecher in Neustadt an der Weinstraße. Die Landwirte seien mitten in der Erntezeit, jedoch müssten wegen der geringen Nachfrage große Teile des Salates untergepflügt werden. Die neu gegründete "Interessengemeinschaft Rucola-Anbauer Pfalz" will mit der Internetseite auf Anfragen und Ängste der Verbraucher reagieren. "Wir wollen damit den enormen Imageschaden eindämmen, den der Fund des einen giftigen Kreuzkraut-Stängels verursacht hat", sagte der Sprecher. Vor knapp drei Wochen hatte ein Kunde des Discounters Plus das giftige, von Rucola nur schwer zu unterscheidende Gemeine Kreuzkraut im Salat gefunden (wir berichteten). Viele Supermarktketten hatten Rucola daraufhin aus dem Sortiment genommen. Seit Montag bieten nun Einkaufsmärkte wie Edeka, Plus und Netto den Salat wieder an. (afp-aw-yoopress) Verwandte Themen: Rucola-Bauern eine Woche nach Kreuzkraut-Funden vor dem Aus Kunde entdeckt im Supermarkt Giftpflanze in Rucola-Salat

Codes für deine Homepage