Krankenkassen-News von krankenkasse

Grippeschutz: DGI empfiehlt Impfung für Ältere und chronisch Kranke
Laut Schätzungen des Robert Koch-Instituts gab es im verlauf der Grippewelle vom Winter 2014 /2015 mehr als 20.000 Todesfälle als Folge einer Influenza-Erkrankung. Auf diese hohen Zahlen weist die Gesellschaft für Infektiologie (DGI) hin und zeigt sich besorgt  über die niedrige Akzeptanz der Grippeimpfung in Deutschland.

Durchschnittlicher Zusatzbeitrag 2017 nun offiziell
Der für das Jahr 2017 vom Schätzerkreis festgelegte durchschnittliche Zusatzbeitrag ist nun offiziell. Der durch das Expertengremium errechnete Wert von 1,1 Prozent wurde im aktuellen Bundesanzeiger vom 27. Oktober veröffentlicht und durch das Gesundheitsministerium bekannt gegeben.

"Frühaufsteher" schneller am Kühlschrank: Sachsen-Anhalt führend bei Übergewicht
Sachsen Anhalt ist nicht nur die Heimat der Frühaufsteher, sondern auch der Fettleibigen. Im Gegensatz zu Hamburg leben dort prozentual doppelt so viele adipöse Menschen. Dies belegen gleich zwei aktuelle Vergleichsstudien.Ein Fünftel ist zu dick Die Zahl übergewichtiger Menschen steigt bundesweit immer weiter an.

Klinikbehandlungen im Ausland: Krankenkassen könnten Milliarden sparen
Die deutschen Krankenkassen könnten viel Geld einsparen, wenn sie Behandlungen in ausländischen Kliniken übernehmen würden. Denn Krankenhäuser im Ausland können Patienten im Schnitt zu drei Viertel der einheimischen Kosten. Das ist das Ergebnis einer europaweiten Preisvergleichsstudie.

Pädophile: Krankenkassen sollen vorbeugende Therapie bezahlen
Männer mit pädophiler Neigung, die sich freiwillig und präventiv in eine Therapie begeben, sollen diese schon bald über die Krankenkasse abrechnen können.

Codes für deine Homepage